Tipps und Trends

Kalte Füße: Worauf sollten Frauen beim Kauf von Winterstiefeln achten?

13. Januar 2017

Das neue Jahr startete vielerorts mit Schneeschauern und Minusgraden, noch haben wir die kalte Jahreszeit nicht überstanden und Wintermode ist weiterhin ein Muss.Gerade Frauen klagen in den Wintermonaten oft darüber, dass sie ständig kalte Füße haben. Schluss damit! Gefütterte Winterstiefel sorgen dafür, dass das Frieren ein Ende hat. Im heutigen Blogbeitrag verraten wir euch, woran ihr hochwertige Winterschuhe für Damen erkennt. Außerdem präsentieren wir euch Wintermode-Trends 2017, mit denen ihr euer modisches Geschick unter Beweis stellen könnt. Wenn ihr demnächst Stiefel kaufen wollt, solltet ihr euch also unbedingt reinklicken!Winterschuhe kaufen Tipps

Modisch und warm

Dass es häufig so ist, weiß wohl jeder. Doch warum haben Frauen kalte Füße? Die Antwort auf diese Frage liegt in einer Überlebensstrategie der Natur. Bei einer sinkenden Außentemperatur versucht der Körper, vor allem die lebenswichtigen Organe in der Körpermitte und das Gehirn warm zu halten. Dafür wird die Blutversorgung der Extremitäten gedrosselt und Händen und Füßen somit Wärme entzogen. Soweit, so gut, denn das sollte für Frauen und Männer gleichermaßen gelten. Frauen haben aber einen geringeren Muskelanteil als Männer (ca. 23% im Vergleich zu 40%). Muskeln geben einen Großteil ihrer Energie als Wärme ab und fungieren somit als „Heizung“ des Körpers. Frauen verfügen hier also über eine schwächere körpereigene Heizung. Hinzu kommt, dass bei Frauen das Verhältnis von Körpermasse zu Körperoberfläche ungünstiger ist, wodurch sie mehr Wärme an die Umgebung abgeben. Deswegen haben viele Frauen immer kalte Füße und kalte Beine. Übrigens: Auch Angst oder Stress können dafür sorgen, dass wir „kalte Füße bekommen“.

Genug mit der Theorie, schließlich sucht ihr ja nach der Lösung für warme Füße im Winter, nicht wahr? Wasserdichte Winterstiefel sind die Rettung, denn diese sorgen für ein Gefühl von Wärme und Wohlbefinden. Ihr denkt jetzt an langweilige Gummistiefel? Keine Sorge: Winterstiefel für Damen gibt es heute in zahlreichen Ausführungen, sodass für jeden ein passendes Modell dabei sein sollte. Und um noch einmal auf die Gummistiefel zurückzukommen: Als gefütterte Stiefel oder in Kombination mit einem Paar Fußwärmer liegen sie absolut im Trend und sind heute auch in vielen farbenfrohen Alternativen erhältlich. Einfach mal ausprobieren und sich überzeugen lassen lautet hier die Devise.

Gut gerüstet für Schnee und Kälte

Wenn sich die Welt draußen in eine weiße Winterwunderlandschaft verwandelt, sind Winterstiefel natürlich ein Muss. Diese sollten gut gefüttert sein (z.B. mit Teddyfell), denn nur gefütterte Stiefel sind warme Stiefel. Außerdem solltet ihr auf das Obermaterial achten: Funktionale Winterschuhe sind aus einem wasserundurchlässigen Material gefertigt. Das ist wichtig, auf eiskalte Füße müsst ihr nämlich nicht lange warten, wenn eure Schneestiefel schon bei wenig Nässe vollkommen durchweichen.Wasserdichte Winterstiefel sorgen also garantiert für warme Füße.

Für den Winter hierzulande könnt ihr – solange sich das Wetter nicht von seiner unfreundlichsten Seite zeigt – auf modische Damenstiefel aus eurem Lieblings-Schuhgeschäft zurückgreifen. Thermostiefel für Damen werdet ihr in jedem guten Schuhgeschäft finden und mit etwas Glück läuft auch schon der Winterschlussverkauf, sodass ihr eure Winterstiefel günstig erstehen könnt.

Wenn ihr einen Winter-Urlaub in den Bergen plant oder in einer sehr verschneiten Gegend wohnt, solltet ihr dagegen auf funktionale Winterboots für Damen zurückgreifen. Diese bekommt ihr zum Beispiel in einem Geschäft für Outdoor-Bekleidung. Achtet unbedingt darauf, dass diese bequem sitzen und eine robuste Außensohle haben. Eure Schneeboots für Damen sollten auf keinen Fall zu eng sitzen, damit die Durchblutung nicht behindert wird. Außerdem findet dann auch ein Paar warme Socken noch einen Platz in euren Stiefeln.

Das ist 2017 angesagt

Zum Abschluss möchten wir euch noch einige der Damenmode-Trends in der Wintermode 2017 vorstellen: Schnürer aus Leder sind zeitlos und einfach immer eine gute Investition. Ihr habt euch neue Lederstiefel für Damen gekauft und möchtet diese vor Wasserrändern schützen? Dann solltet ihr ein Imprägnierungsspray (erhältlich z. B. im Schuhgeschäft) nutzen. Dieses  sorgt dafür, dass ihr lange Freude an euren Stiefeln habt und Schmutz und Staub mühelos entfernt werden können. Plateauschuhe mit XXL-Absatz und feminine Schuhe mit Blumenmuster zählen ebenso zu den Wintermode-Trends wie grobe Wanderschuhe. Gegensätze bringen eben einfach Abwechslung in den Alltag! Übrigens: Derbe Boots und romantische Schnürstiefel für Damen sind auch im Frühjahr 2017 ein Trend und können ruhigen Gewissens weiter getragen werden.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Schuhkauf und einen tollen Winter!

 

Das könnte Sie auch interessieren

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar


Der HoseOnline Shop – ein wahres Einkaufserlebnis

Sie shoppen unglaublich gern bequem und sicher von zu Hause aus?
Dann wird der Einkauf in unserem Shop zu einem großen Vergnügen
für Sie! Verlassen Sie sich auf…


einen Trusted Shop
eine riesen Auswahl an Markenjeans sowie aktuelle Kollektionen
einen kostenlosen, schnellen und reibungslosen Versand Ihrer
neuen Errungenschaften

Tauchen Sie jetzt in den HoseOnline Shop ein.

Eierund Geschenkgutschein

Viel Spaß beim Shoppen!
Ihr Eierund Team