Tipps und Trends

Workout: Einfache Tricks gegen Stress und Müdigkeit im Büro

15. September 2017

Aufstehen, mit der Bahn oder dem Auto zur Arbeit hetzen, acht Stunden Vollgas geben und dann erschöpft aufs Sofa fallen: Das Arbeitsleben ist in vielen Berufen heute sehr stressig und streng getaktet. Viele Arbeitnehmer beklagen sich über zu straffe Zeitpläne, zu wenig Personal oder zu viele Aufgaben. Gesundheitliche Beeinträchtigungen wie Kopf- oder Magenschmerzen lassen ebenso wie Verspannungen meist nicht lange auf sich warten. Ein weiteres Problem: Die meisten von uns verbringen den Großteil des Tages im Sitzen, denn gerade in Bürojobs müssen viele Aufgaben am Computer erledigt werden. Doch auch in schnelllebigen und digitalen Zeiten könnt ihr euren Arbeitsalltag gesundheitsbewusst gestalten! Unser heutiger Blogartikel verrät euch, wie ihr fit im Büro bleibt, Stress reduzieren könnt und mit Freude und Elan eure täglichen Aufgaben erledigt.

Fit im Büro

Tipp 1: Gut geschlafen ist halb gewonnen

Ein gesundheitsbewusster Arbeitstag startet schon vor dem eigentlichen Dienstbeginn, denn nur mit ausreichend Schlaf seid ihr leistungsfähig und ausgeglichen. Sechs bis acht Stunden sollten es schon sein und auch die Schlafqualität ist von Bedeutung. Euer Schlafzimmer sollte möglichst dunkel sein und vor dem Schlafengehen ausreichend gelüftet werden. Achtet darauf, vor dem Zubettgehen nicht zu schwer zu essen und zur Ruhe zu kommen. Belastende Gespräche oder aufwühlende Fernsehsendungen solltet ihr nach Möglichkeit vermeiden.

Tipp 2: Bewegung in den Arbeitstag einbauen

Wenn wir schon im Büro den ganzen Tag sitzen müssen, sollten wir den Weg zur Arbeit aktiver gestalten. Legt die Strecke also nach Möglichkeit zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurück, statt bequem das Auto oder öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. Und auch wenn euer Arbeitsweg zu lang ist oder ihr partout auf Auto und Co. angewiesen seid, könnt ihr körperliche Bewegung in euren Arbeitsalltag integrieren. Parkt euer Auto einfach ein wenig entfernt von eurer Arbeitsstelle oder steigt ein paar Stationen früher aus als gewohnt.

Nutzt im Büro jede Gelegenheit zur Bewegung: Statt Angelegenheiten per Mail oder Telefon zu klären, schaut ihr einfach bei euren Kollegen im Büro vorbei, Aufzug oder Rolltreppen lasst ihr links liegen, denn wenn beim Treppengehen stärkt ihr eure Oberschenkel- und Gesäßmuskulatur und bringt außerdem euren Kreislauf in Schwung.

Tipp 3: Richtig Pause machen

Wer kennt das nicht: Für eine erholsame Mittagspause bleibt im stressigen Arbeitsalltag meist keine Zeit. Oft wird sie am PC verbracht oder sogar ganz ausfallen gelassen und das Mittagessen wird hastig zwischen zwei Telefonaten verschlungen. Wer denkt, dass man dadurch produktiver ist, irrt sich, denn nur mit regelmäßigen Pausen lassen sich Aufgaben ökonomisch und sorgfältig bewältigen. Nehmt euch mittags also unbedingt Zeit für eine richtige Pause und verlasst in dieser Zeit das Büro.

Idealerweise nutzt ihr eure Mittagspause für einen Gang durch die frische Luft und ein leichtes, warmes Essen, das euch neue Energie gibt, ohne zu belasten. Um den Kopf wirklich frei zu bekommen und mal etwas durchatmen zu können, macht ihr am besten einen Bogen um die Kantine, denn häufig werden Gespräche aus dem Büro einfach hierhin verlagert. Um bis zum Feierabend fit zu bleiben, solltet ihr auch über den Tag hinweg immer wieder kleine Pausen machen, in denen ihr bewusst abschaltet, eine Kleinigkeit esst oder trinkt oder ein paar gymnastische Übungen macht.

MAC Jeans auf HoseOnline kaufen

Tipp 4: Den Arbeitsplatz gesundheitsbewusst gestalten

Wer im Büro fit bleiben will, sollte auf eine gesunde Arbeitsumgebung achten. Natürliches Sonnenlicht und frischer Sauerstoff geben Müdigkeit, Kopfschmerzen und schlechter Laune keine Chance, öffnet also in regelmäßigen Abständen die Fenster und zieht die Rollläden hoch. Auch an kalten Wintertagen solltet ihr euer Büro nicht zu sehr heizen, sonst sind Trägheit und ewiges Gähnen vorprogrammiert. Wenn ihr euch schlapp und antriebslos fühlt, solltet ihr also die Raumtemperatur reduzieren. Eintönige Aufgaben gehen mit musikalischer Begleitung gleich viel leichter von der Hand. Bevor ihr Radio oder CD-Player anwerft, solltet ihr aber am besten euren Chef oder eure Kollegen fragen, ob ihr im Büro Musik hören dürft.

Tipp 5: Kopfschmerzen keine Chance geben

Bei all den Aufgaben dröhnt euch der Schädel? Um Kopfschmerzen vorzubeugen, solltet ihr viel Wasser trinken. Kaffee und Tee können zur Abwechslung auch zum Einsatz kommen, sofern ihr diese Getränke gut vertragt und sie euch nicht zu sehr aufwühlen. Einige Firmen stellen ihren Arbeitnehmern Ruheräume zur Verfügung, die ihr für ein Powernapping nutzen könnt. Darunter versteht man ein kurzes Nickerchen von etwa 20-30 Minuten, das Leistungstiefs am Nachmittag vorbeugen soll. Sollte es einen solchen Raum an eurem Arbeitsplatz nicht geben, werdet ihr einfach selbst kreativ: Klappt die Lehne eures Bürostuhls zurück, besorgt euch einen Hocker für eure Füße und macht es euch bequem. So lässt sich ein kurzer Mittagsschlaf problemlos in die Pause integrieren und ihr habt im Handumdrehen neue Energie.

Tipp 6: Workout am Schreibtisch

Kleine Übungen können manchmal eine große Wirkung entfalten: Leichte Verspannungen in Schultern und Nacken lassen sich mit Schulterkreisen lösen. Um speziell euren Nacken zu dehnen, legt ihr euren Kopf zuerst auf die rechte, dann auf die linke Seite und übt mit eurer Hand sanften Druck auf den Kopf aus. Um die Dehnung noch zu intensivieren, stellt ihr euch aufrecht hin und streckt den Arm der entgegengesetzten Seite leicht vom Körper weg. Leichte Rückenschmerzen sind mit der Rückendehnung schnell vergessen: Setzt euch aufrecht auf euren Bürostuhl, streckt die Arme nach vorne aus und hebt sie dann nach oben und hinten. Haltet diese Position für 10 Sekunden und kehrt dann in die Ausgangshaltung zurück. Wiederholt diesen Bewegungsablauf einige Male. Tipp: Luftige Kleidung im Büro kann hier die Übungen deutlich erleichtern.

Gesund und fit durch den Arbeitstag

Mit einfachen Tricks lässt sich jeder noch so hektische Arbeitstag erträglicher machen. Schafft auch an vollen Tagen kleine Inseln zur Regeneration und Entspannung und wahrt euch eine optimistische Grundhaltung. So könnt ihr euch euren täglichen Aufgaben mit neuer Energie stellen und bleibt von früh bis spät leistungsfähig und ausgeglichen.

 

Das könnte dich auch interessieren

1 Kommentar

  • Reply Hannah 10. Oktober 2017 at 13:19

    Wenn ich keine Außentermine bei Kunden habe, sitze ich schon mal meine 9 Std. im Büro. Das ist ätzend und die Rückenschmerzen sind vorprogrammiert! Coole Tipps 🙂

  • Schreibe einen Kommentar


    Der HoseOnline Shop – ein wahres Einkaufserlebnis

    Sie shoppen unglaublich gern bequem und sicher von zu Hause aus?
    Dann wird der Einkauf in unserem Shop zu einem großen Vergnügen
    für Sie! Verlassen Sie sich auf…


    einen Trusted Shop
    eine riesen Auswahl an Markenjeans sowie aktuelle Kollektionen
    einen kostenlosen, schnellen und reibungslosen Versand Ihrer
    neuen Errungenschaften

    Tauchen Sie jetzt in den HoseOnline Shop ein.

    Eierund Geschenkgutschein

    Viel Spaß beim Shoppen!
    Ihr Eierund Team