Tipps und Trends

Spezialreinigung – das steckt dahinter

26. August 2015

Investieren Sie viel Geld in ein wichtiges Kleidungsstück wie eine Jacke, ist es sehr wichtig für Sie, aber auch für uns als Modeberater, dass Sie lange Zeit zufrieden mit diesem Produkt sind und bestenfalls einige Jahre etwas davon haben! Immer dann, wenn aus dem Pflegeetikett hervorgeht, dass das selbstständige Waschen wie wir es kennen, z.B. bei 30 oder 40 Grad, vermieden werden soll, ist es sinnvoll, Ihre Errungenschaften einer professionellen Reinigung anzuvertrauen, um Form und Material wie im gekauften Zustand beibehalten zu können.

Professionelle Trockenreinigung

Vorab über Pflegehinweise informieren

Generell sollten Sie sich bereits vor oder direkt nach dem Kauf eines neuen Modestückes über die Wasch- und Pflegehinweise informieren – entweder fragen Sie im Ladengeschäft nach oder Sie schauen ganz einfach selbst auf dem kleinen Schild auf der Innenseite der Produkte nach.

Ohne Wasser

Bei der professionellen Textilreinigung handelt es sich um eine Trockenreinigung, die den Vorteil hat, dass die Fasern der Textilien nicht aufquellen, sondern die Form erhalten bleibt, die im trockenen Zustand vorliegt. Das verwendete Lösungsmittel umspült die Faser lediglich, sodass Sie sich im Anschluss auf ein Kleidungsstück freuen können, das wie neu aussieht.

Der Preis

Keine Sorge – professionell bedeutet nicht gleich teuer! Wie viel das Ganze kosten wird, hängt immer davon ab, wie aufwendig die Pflege des Produktes ist und aus welchen Materialien es besteht. Informieren Sie sich, indem Sie Internetrecherche betreiben oder sich umhören, um schließlich festzustellen, welche Reinigungen in Ihrem Umfeld preislich und auf Basis von Erfahrungen Ihrer Freunde und Bekannten in Frage kommen könnten.

Lederjacken sind ein Fall für die Reinigung

Echtleder nicht selbst waschen

Bei Produkten, die zum Beispiel aus Echtleder bestehen, ist es sehr wichtig, dass Sie diese nicht selbst waschen. Eine Maschinenwäsche greift die oberste Schicht des Naturmaterials an und es kann zu Verwaschungen, einer verkürzten Lebensdauer und Rissen kommen.

Investition lohnt sich

Liegt Ihnen etwas an Ihrer Mode, wird es Ihnen nicht zu schade sein, ein wenig Geld für die chemische Reinigung zu investieren! So werden Sie sich lange Zeit an Ihren Produkten erfreuen können und das frisch gewaschene Gefühl genießen dürfen.

Haben Sie weitere Fragen und Anmerkungen bezüglich der Produktpflege, stehen wir diesen jederzeit offen gegenüber. Uns liegt am Herzen, dass Sie zufrieden sind!

Das könnte dich auch interessieren

3 Kommentare

  • Reply Alexandra P. 22. September 2015 at 12:14

    Danke für diesen informativen Artikel! Ich bin kürzlich in meine erste eigene Wohnung gezogen und muss seitdem natürlich auch selbst für meine Wäsche sorgen. Momentan muss ich da schon noch oft bei Mama anrufen, weil ich mir unsicher bin 😀 In der Reinigung war ich bislang noch nie, wenn jetzt aber wieder die Zeit der Winterjacken losgeht, werde ich da vielleicht doch mal hingehen..

  • Reply Nici 20. September 2018 at 15:03

    Quatsch, ich wasche meine Naketano Jacken alle in der Waschmaschine im Schongang mit Softshelljacke-Waschmittel. Alles immer Bestens und alles wie neu!

    • Reply Kathrin 21. September 2018 at 12:43

      Hey Nici! 🙂 Bei einigen Naketano Jacken oder generell bei Produkten, die mit Kunstfell ausgestattet sind, empfehlen wir, sie nicht selbst zu waschen, um die Qualität des Fells möglichst lange zu erhalten. Es bleibt dann natürlich jedem selbst überlassen, wie man seine Mode wäscht und ob man in Kauf nehmen möchte, dass das Produkt dann vielleicht nicht mehr ganz so aussieht wie zuvor. Ich selbst riskiere auch gerne mal und wasche meine Teile selbst, obwohl davon abgeraten wird 😀 Liebe Grüße, Kathrin

    Schreibe einen Kommentar