Tipps und Trends

Pflegetipps: Kleidungsstücke richtig waschen und länger genießen

27. April 2018

Lasst euch von eurer Wäsche nicht unterkriegen!

Jeder wird dieses Problem mindestens einmal im Leben gehabt haben: Der Lieblingspullover oder die Lieblingsjeans wurden falsch gewaschen und ist nun eingelaufen oder bunt verfärbt. Deshalb gibt es beim Waschen von Textilien einiges zu beachten, damit die Kleidung lange schön und gepflegt bleibt. Worauf es beim Waschen ankommt und welche Fehler man unbedingt vermeiden sollte, wird nachfolgend ausführlich in diesem Artikel erklärt.

Kleidung waschen: Welches Waschmittel ist das Richtige?

Grob unterscheidet man bei Waschmittel zwischen Flüssigwaschmittel und Waschmittelpulver. Flüssiges Waschmittel enthält Tenside, welche sich für die Reinigung von Buntwäsche und für die Entfernung von Fettflecken besser eignen, wobei Vollwaschmittel in Pulverform Bleichmittel enthalten, aber dafür besonders hartnäckige Verschmutzungen besser entfernen. Hinzu kommt, dass es Bakterien abtötet, sodass es sich grundsätzlich zur hygienischen Reinigung von Kleidung wie etwa von Babysachen, Unterwäsche, Geschirrtücher und Bettwäsche besser eignet.

Zudem unterscheidet man noch zwischen Color-, Fein- und Wollwaschmittel. Das Vollwaschmittel ist die universelle Variante, die sich sowohl für weiße als auch für bunte Wäsche eignet. Es ist für alle Waschprogramme von kalt bis Kochwäsche zu gebrauchen und eignet sich so zum Beispiel für die Reinigung von Hosen oder Jacken mit starken Verschmutzungen. Das Colorwaschmittel ist besonders für farbige Kleidung geeignet, sprich für Buntwäsche. Es schont die Farbe sowohl von farbenfroher Damenmode als auch von Herrenmode und eignet sich für Waschprogramme bis zu 60 Grad. Wie die Bezeichnung schon vermuten lässt, ist das Feinwaschmittel für empfindliche Kleidungsstücke geeignet, wie zum Beispiel für Pullover aus Wolle und Blusen aus Seide.

Welche Temperatur eignet sich wann und welche Kleidungsstücke sollte man niemals zusammen waschen?

Für die gründliche Reinigung aller Textilien reicht in der Regel ein Waschprogramm mit 30 oder 40 Grad vollkommen aus. Bei starken Verschmutzungen können manchmal höhere Temperaturen erforderlich sein. Damit angesammelte Bakterien abgetötet werden, sollte man mindestens einmal im Monat eine 60-Grad-Wäsche durchführen und das am besten mit einem Vollwaschmittel in Pulverform. Um Verfärbungen zu vermeiden, sollten bunte und weiße Kleidungsstücke dabei getrennt voneinander gewaschen werden. Auch sehr empfindliche und feine Textilien sollten im Schonwaschgang separat gewaschen werden. Eine starke Reibung der Kleidung wird zusätzlich durch den Einsatz von Feinwaschmitteln vermieden. Auch bei empfindlichen Textilien muss man heutzutage nicht mehr mit der Hand waschen, da die Handwaschprogramme sehr schonend arbeiten und meist sogar schonender sind als eine Handwäsche.

Oberteile für Herren auf HoseOnline kaufen

Welche Kleidungsstücke dürfen nicht gewaschen und geschleudert werden?

Nicht in der Waschmaschine gewaschen werden sollten unter anderem Lederhosen und Lederjacken. Grundsätzlich gilt dies aber für alle Textilien, die laut Textilzettel nicht in der Maschine gewaschen werden dürfen. Diese sollten stattdessen unbedingt zu einer professionellen Reinigung gebracht werden. Die meisten Textilien können problemlos mit 1200 Umdrehungen pro Minute geschleudert werden. Bei empfindlichen Stoffen wie Chiffon oder Seide sollte die Schleuderzahl nicht mehr als 1000 U/min betragen. Bei Funktionsbekleidung sollte eine Schleuderzahl von 600 bis 800 U/min gewählt werden. Textilien aus Kunstfasern wie Acetat, Viskose und Rayon dürfen gar nicht geschleudert werden, damit sie formstabil bleiben.

Jeans richtig waschen: Worauf unbedingt achten?

Unabhängig davon, ob es sich um eine Damenjeans oder um eine Herrenjeans handelt, sollten Jeanshosen grundsätzlich auf links gedreht gewaschen werden, denn das schont die Farbe. Jeansstoff ist sehr widerstandsfähig und kommt mit Bleichmitteln problemlos klar, sodass auch starke Verschmutzungen relativ einfach gelöst werden können, ohne dass die Hose Schaden nimmt. Für eine lange Lebensdauer sollten Jeanshosen jedoch mit maximal 30 Grad gewaschen werden. Heutzutage weisen die meisten Jeanshosen nämlich einen Stretchanteil auf, sodass der Jeansstoff bei hohen Temperaturen geschädigt und ausbeult werden könnte.

Das Fazit

Wer lange etwas von seiner Lieblingskleidung haben möchte, sollte sich vorm ersten Waschgang unbedingt die Hinweise auf dem Textilzettel des jeweiligen Kleidungsstückes anschauen, damit beim Waschen nichts schief gehen kann. Des Weiteren kommt es darauf an, die Wäsche im Vorfeld nach weiß, fein, bunt und Seide/Wolle zu sortieren, damit Waschgang und Waschmittel für jede Waschladung dementsprechend angepasst werden können.

 

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar


Der HoseOnline-Shop – ein wahres Einkaufserlebnis

Sie shoppen unglaublich gern bequem und sicher von zu Hause aus?
Dann wird der Einkauf in unserem Shop zu einem großen Vergnügen
für Sie! Verlassen Sie sich auf…


einen Trusted Shop
eine riesige Auswahl an Markenjeans sowie aktuelle Kollektionen
einen kostenlosen, schnellen und reibungslosen Versand Ihrer
neuen Errungenschaften

Tauchen Sie jetzt in den HoseOnline-Shop ein.

Eierund Geschenkgutschein

Viel Spaß beim Shoppen!
Ihr Team von HoseOnline.de