Tipps und Trends

Smalltalk und erster Eindruck: Tipps für ein positives Auftreten

14. Februar 2020
Tipps Smalltalk

Tipps Smalltalk

Der berühmt-berüchtigte erste Eindruck ist von vielen gefürchtet. Das erste Date, ein Vorstellungsgespräch für den neuen Job, der Antrittsbesuch bei den Schwiegereltern oder neue Nachbarn: In einer unglaublich schnellen Zeit, um genau zu sein in einer Zehntelsekunde, bildet sich unser Gegenüber einen Eindruck von uns, der gar nicht so leicht zu revidieren ist. Während wir manche Faktoren wie das Alter oder die Ethnie nicht beeinflussen können, haben wir das Aussehen und unser Sprechen mit einfachen Smalltalk Tipps selbst in der Hand.

Extrem wichtig: das Aussehen

Gepflegtes Äußeres

Schwarze Ränder unter den Fingernägeln, fettige Haare, dreckige Kleidung oder kaputte Schuhe – Es versteht sich von selbst, dass solche Dinge einen schlechten ersten Eindruck hinterlassen. Eine Grundpflege ist also die Basis, auf der ihr aufbaut.

Zeitlose oder aktuelle Mode

Es verbessert den Eindruck, wenn ihr Damenmode oder Herrenmode tragt, die gerade im Trend liegt – vor allem, wenn ihr zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen seid. Denn damit wirkt ihr modern und up to date – ein automatischer Pluspunkt, den sich eurer Gegenüber unbewusst notiert. Alternativ funktioniert auch ein klassischer, zeitloser Look mit schwarzen oder gestreiften Kleidungsstücken.

Kleider und Röcke werden von vielen mit dem Inbegriff der Weiblichkeit assoziiert. Wenn ihr also besonders feminin wirken möchtet, zum Beispiel bei einem Date, ist das die perfekte Alternative zur Damenjeans.

Authentischer Look

Ihr habt einen festen Fashionstil und zu dem gehört, auf aktuelle Modetipps zu pfeifen? Dann gilt der oben genannte Ratschlag natürlich nicht! Beim ersten Eindruck geht es darum, sich sympathisch, aber gleichzeitig authentisch zu präsentieren. Das geht nicht, wenn ihr euch verkleidet und damit unwohl fühlt.

Das Sprechen: Unser Smalltalk Guide

Die Stimme

Ob eure Stimme hoch oder tief ist, könnt ihr nicht beeinflussen. Achtet aber darauf, dass ihr beim ersten Aufeinandertreffen weder leise vor euch hin nuschelt noch den anderen förmlich anschreit. Ansonsten helfen die besten Tipps und Übungen für den Smalltalk nichts!

Oberflächige Themen

Nicht nur die Stimme, sondern auch das, was wir damit kommunizieren, ist selbstverständlich von Bedeutung. Doch wenn wir unserem Gegenüber noch gar nicht kennen, können wir mit ihm vorerst nur über oberflächige Themen sprechen. So lahm es auch klingt, Tipps für einen guten Smalltalk enthalten immer das Wetter und gegebenenfalls den Beruf, denn sie sind unverfängliche Einsteigethemen und bieten Platz für nette Smalltalk Fragen. „Endlich Feierabend?“ „Heute schon die Sonne genossen?“ Zack ist ein Gespräch im Gang!

Zuhören!

Oberflächige Smalltalk Themen können leicht in die private Schiene übergehen. Vom Wetter lässt sich easy zum nächsten Urlaub überleiten, der angesprochene Feierabend bietet die Möglichkeit nach Hobbys in der Freizeit zu fragen. Goldene Regeln beim Smalltalk: Hört der neuen Bekanntschaft aufmerksam zu und stellt Fragen. Keiner mag es, wenn ihm über den Mund gefahren wird oder er sich einen Monolog anhören muss. Merkt euch, was gesagt wird, damit ihr zu einem späteren Zeitpunkt nachhaken könnt: „Wie war denn der Ausflug mit der Familie?“ „Hast du den Film endlich geguckt, von dem du erzählt hast?“

Gemeinsamkeiten finden

Sympathisch wirken beim Smalltalk – manchmal gar nicht so leicht. Findet möglichst schnell eine Gemeinsamkeit mit der neuen Person, denn so sammelt ihr wieder unbewusst Pluspunkte. Derselbe Geburtsmonat, Geburtsort, gleiche Hobbys oder eine gemeinsame Fanleidenschaft können kinderleicht ein erstes Band spannen und der Smalltalk mit Arbeitskollegen wird zum Erfolg.

Komplimente aussprechen

Ein unaufdringliches Kompliment hört jeder gerne: „Das ist aber schicker Schmuck! Wo hast du den denn her?“. Über Mode sprechen, das fällt vielen leicht, denn sie ist auf den ersten Blick erkennbar und bietet viele Möglichkeiten, wie Tipps für einen erfolgreichen Smalltalk umgesetzt werden können. Verfallt aber nicht ins Schleimen und überhäuft euren Gesprächspartner nicht mit Komplimenten, sodass es ihm unangenehm ist.

Üben, üben, üben!

Bevor ihr euch selbst auf die zukünftige Schwiegermutter oder neue Nachbarn loslasst, probiert ein perfektes Auftreten vor dem Spiegel. Dort könnt ihr vor allem sicheres Sprechen und Augenkontakt (mit euch selbst) üben. Auch der Smalltalk mit Freunden hilft euch, mit Unbekannten müheloser zu kommunizieren.

Fazit

Jeder kann positives Auftreten üben und Smalltalk lernen. Wenn ihr auf euer Aussehen Acht gebt und unsere Erfolgsfaktoren beim Smalltalk beherzigt, hinterlasst ihr ohne große Anstrengungen einen guten Eindruck.

 

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar


Der HoseOnline-Shop – ein wahres Einkaufserlebnis

Sie shoppen unglaublich gern bequem und sicher von zu Hause aus?
Dann wird der Einkauf in unserem Shop zu einem großen Vergnügen
für Sie! Verlassen Sie sich auf…


einen Trusted Shop
eine riesige Auswahl an Markenjeans sowie aktuelle Kollektionen
einen kostenlosen, schnellen und reibungslosen Versand Ihrer
neuen Errungenschaften

Tauchen Sie jetzt in den HoseOnline-Shop ein.

Eierund Geschenkgutschein

Viel Spaß beim Shoppen!
Ihr Team von HoseOnline.de