Tipps und Trends

8 Styling Tipps für dünne Frauen – Worauf kommt es an?

29. Januar 2016

Super schlanke Frauen werden von anderen Frauen bewundert, ernten neidische Blicke und hören Aussagen wie: „Du kannst ja alles tragen.“ Doch ist es wirklich so? Gibt es in der Damenmode vielleicht auch Styling Tipps und Regeln für dünne Frauen, die die Figur etwas weiblicher erscheinen lässt? Gibt es Kleidung, die für schlanke Frauen besonders vorteilhaft oder auch extrem ungünstig sein kann? Die folgenden Tipps zeigen, dass man sich eine feminine Silhouette auch ohne teure Schummel-Mode zaubern kann.

1. Grobstrick und Co

Was andere Frauen tunlichst vermeiden sollten, dürfen dünne Frauen gerne tragen: Die Rede ist von grobem Strick mit Kuschelfaktor. Egal ob als Oversized-Pullover oder als schön gestrickter Schal, alles, was oben herum aufträgt, ist für dünne Frauen empfehlenswert. Damenpullover sind hier im Winter der beste Begleiter.

 2. Kleider, die Weiblichkeit verströmen

Schmal geschnittene, feminine Kleider mit enganliegender Taille und angesetztem Schößchen vermitteln eine „Sanduhrfigur“ die vielleicht gar nicht da ist. Ebenfalls perfekt ist ein Rockteil aus Plissee. Während er bei vielen Frauen aufträgt, schenkt er sehr schlanken Frauen eine schöne weibliche Silhouette. Auch weich fließende Chiffonkleider mit verspieltem Blütenprint oder ein ausgestelltes Kleid in A-Linie stehen schlanken Frauen optimal.

3. Kontraste setzen mit Lagenlook

Der Lagenlook ist eine ideale Möglichkeit, die eigene Figur kurviger erscheinen zu lassen. Über einen sommerlich-leichten, langen Rock trägt man eine längere Tunika oder einen Pulli. Eine kurze Weste oder ein Schal komplettiert den Lagenlook. Setzen Sie besonders auf Röcke in A-Form, diese zaubern Ihnen eine schöne weibliche Taille.

4. Schlanke Beine betonen

Im Bereich der Damenhosen gibt es einiges zu entdecken. Hosen im Slim Fit sind für schlanke Frauen besonders geeignet, denn sie lenken den Blick auf ihre schlanken Beine, die man keinesfalls verstecken sollte. Stretch Jeans sind deshalb ein Must-Have im Kleiderschrank. Diese Damenjeans haben einen hohen Elasthananteil und passen sich dem schlanken Bein perfekt an.

5. Mit verschiedenen Materialien spielen

Schlanke Frauen können mit verschiedenen Materialien experimentieren und durch einen geschickten Materialmix Kontraste setzen, die Formen und Kurven schaffen. „Grob mit Fein“ ist eine gute Devise: Entweder werden weit schwingende Spitzen- oder Chiffonröcke zu derben Jacken aus Leder oder Jeans getragen oder eine figurbetonte Hose mit einem verspielten Paillettenoberteil kombiniert. Trauen Sie sich einfach – Ihr Mut wird belohnt!

6. Gürtel für eine betonte Taille

Mit einem farblich abgesetzten Gürtel zaubern Sie sich eine wunderbare Taille. Um breite Leder- oder Stretchgürtel sollten Sie dagegen besser einen Bogen machen, denn diese haben an zarten Körpern nichts zu suchen. Besser sind dünne Ledergürtel oder Bänder, die um die Taille geschlungen und mit einer Schleife verschlossen werden.

7. Flippige Accessoires

Eine kleine Oberweite kann durch mehrere lange Ketten sehr gut kaschiert werden. Egal ob Perlen oder auffälliger Modeschmuck, Ketten sind ein Blickfang, der die Aufmerksamkeit auf das Gesicht lenkt. Auch Schals und Tücher sind wunderbare und zugleich flippige Accessoires, die mehr Oberweite suggerieren und von kantigen Formen ablenken.

8. Auf die Schuhe kommt es an

Pumps oder Sandaletten mit Absatz sind ideale Schuhe, um die eigene Figur weiblicher erscheinen zu lassen. Je filigraner und feiner sie sind, desto schöner wird der Look. Auch Stretchstiefel mit eng anliegendem Schaft und leichtem Absatz unterstreichen schlanke, lange Beine. In Schuhen mit weitem Schaft können dünne Frauen schnell etwas verloren wirken, ebenso kreieren derbe Cowboy-Boots häufig einen zu maskulinen Look.

Das Fazit

Die heutige Damenmode kleidet jeden – die Figur ist hier Nebensache. Das Motto lautet: Erlaubt ist, was gefällt. Tragen Sie Mode, in der Sie sich wohlfühlen und stehen Sie zu Ihrem Körper, ganz gleich, welche (scheinbaren) Problemzonen Sie auch haben mögen. Kein Mensch ist perfekt und es sind gerade die Ecken und Kanten, die uns einzigartig machen. Mit ein paar kleinen Ratschlägen kann sich auch eine dünne Frau in ein kurviges Starlett verwandeln – probieren Sie’s einfach aus! Werfen Sie doch gleich einen Blick in unseren Onlineshop und stellen Sie sich ein passendes Outfit zusammen.

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

6 Kommentare

  • Reply Lisa 9. Februar 2016 at 13:19

    Danke für die Tipps! Ich habe selbst sehr wenig Oberweite und freue mich immer über Möglichkeiten, mir etwas „dazuzuschummeln“. Oberteile mit Plissee und grob gestrickte Kleidung werd ich demnächst auf jeden Fall mal ausprobieren.

  • Reply Sophie 20. Februar 2016 at 15:01

    Tolle Tipps und Tricks. Ich persönlich hätte gerne 6-7 Kilo mehr auf den Rippen, aber ich bin einfach so gebaut.. da kann ich noch so viel essen und naschen 😀

    Gut, dass es so viele Möglichkeiten gibt, mit Mode hier und da Problemzonen zu kaschieren und, auch wenn es sich witzig anhört, ein paar Kilos drauf zu schummeln.

  • Reply Vicky 28. Januar 2017 at 21:08

    Ich bin ziemlich schlank, habe aber eine größere Oberweite. Das bedeutet 164 oder ( rutschende ) 36 unten, 38 – 40 oben. Leider trage ich gern Kleider, weiß jemand, was zu einer V Figur passt? Ich bin Mitte dreissig und angehende Pastorin, zu sexy ist no go.

    • Reply Laura 7. Februar 2017 at 12:00

      Liebe Vicky, vielen Dank für deinen Kommentar und dein Interesse! Gerne helfen wir dir bei deiner modischen Frage weiter: Für den V-Typ sind breite Träger Pflicht, so zauberst du dir einen schönen Oberkörper. Vorteilhaft sind auch Tuniken, die du mit Sicherheit auch mit deinem Beruf vereinbaren kannst. Auch ein nicht zu tiefer V-Ausschnitt macht was her, du kannst auch gerne noch ein enges Top darunter tragen, damit die Einblicke nicht zu tief sind. Verlängere deinen Oberkörper durch ein lang geschnittenes Oberteil oder ein Hemdblusenkleid. So streckst du deine Figur und stylst dir eine schöne Silhouette, ohne dass der Look zu sexy ist. Weich fließende Stoffe sind ebenfalls von Vorteil. Wir hoffen, wir konnten dir weiterhelfen und freuen uns, wieder von dir zu hören! Liebe Grüße vom Team von HoseOnline

  • Reply Monika Isabella 9. März 2017 at 20:12

    Ich habe große Probleme Hosen zu finden. In den meisten Hosen sieht mein Po total platt aus. Habt ihr ein guten Tipp?
    Oder gibt es vielleicht eine Hosenmarke die einen Knackpo zaubert?
    Freue mich auf eure Tipps 🤗

    • Reply Hanna 13. März 2017 at 11:01

      Hallo Monika,

      mit diesem Problem haben viele Frauen zu kämpfen. Bei einem flachen Po solltest du zum Beispiel darauf achten, dass deine Jeans Gesäßtaschen haben, die im besten Fall etwas dicker sind und somit auftragen. Natürlich kannst du auch auf Jeans mit Push-Up-Effekt am Gesäß zurückgreifen: Die gibt es zum Beispiel von Anna Montana bei der Passform Angelika Pipe!

      Hanna

    Schreiben Sie einen Kommentar


    Der HoseOnline Shop – ein wahres Einkaufserlebnis

    Sie shoppen unglaublich gern bequem und sicher von zu Hause aus?
    Dann wird der Einkauf in unserem Shop zu einem großen Vergnügen
    für Sie! Verlassen Sie sich auf…


    einen Trusted Shop
    eine riesen Auswahl an Markenjeans sowie aktuelle Kollektionen
    einen kostenlosen, schnellen und reibungslosen Versand Ihrer
    neuen Errungenschaften

    Tauchen Sie jetzt in den HoseOnline Shop ein.

    Eierund Geschenkgutschein

    Viel Spaß beim Shoppen!
    Ihr Eierund Team