Outfit Inspiration Tipps und Trends

So kombinierst du Pastellfarben!

25. Juni 2021
Damen Outfit Trendfarbe Flieder

Damen Outfit Trendfarbe Flieder

Eine kühle Brise nach einer Hitzewelle tut sichtlich gut: Wir fühlen uns nicht mehr so erschlagen, arbeiten konzentrierter und schlafen besser. Aber nur, weil die Tage gerade etwas trüber sind und uns ab und an ein Regenschauer überrascht, bedeutet das nicht, dass du modisch gesehen zu dunklen Farben greifen musst. Im Gegenteil: Den Sommer kannst du dir wunderbar mit dem Tragen von Trendfarben erhalten!

Pastellfarben kombinieren

Pastellfarben kombinieren

Trendfarbe Flieder

Pastellfarben ziehen sich durch die gesamte Saison – und ganz ehrlich: Wir lieben die zarten Farbtöne, die uns einen Hauch von Romantik vermitteln. Auch wenn du sonst starke, strahlende Farben trägst, solltest du einem Pastellton unbedingt Beachtung schenken: Flieder ist momentan die Trendfarbe schlechthin! Egal wo du hinschaust – in der Modebranche ist die zarte Nuance gut vertreten.

Trendfarbe Flieder

Trendfarbe Flieder

Pastell zu Pastell

Das Schöne an den zarten Farbtönen ist, dass sie miteinander harmonieren: Magst du Rosa und Flieder, darfst du diese Farbtöne gern zusammen tragen – auch verschiedene Farbabstufungen von Pastellfarben sind erlaubt. Übrigens: Kombinierst du die Trendfarbe zu einem Ton-in-Ton-Look, bist du modisch ganz vorn dabei!

Pastell zu Weiß

Möchtest du die Pastellfarbe in den Mittelpunkt deines Outfits stellen, ergänze deinen Look mit Weiß. Als Trendsetterin darfst du den pastelligen Farbton noch einmal in einem anderen Kleidungsstück aufgreifen – so rundest du das Gesamtbild stimmig ab.

Für jeden Hauttypen

Die Pastellfarbe gibt es, wie jede andere Farbe auch, in verschiedenen Variationen und Farbabstufungen. Helle Hauttypen sollten bei der Trendfarbe darauf achten, dass in dem Fliederstück ein höherer Rotanteil vorhanden ist und es etwas mehr zu Rosa tendiert. Bist du ein normaler oder warmer Hauttyp, hast du freie Auswahl.

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar