Tipps und Trends

Kosmetik selbst machen: Frühlingsfrische Haut mit einfachen Tricks für wenig Geld

9. März 2018

DIY-Kosmetik

Unsere Haut, Haare und zahlreiche weitere Organe sind tagtäglich enormen Umweltbelastungen ausgesetzt. Zudem wirken sich Stress, Krankheitserreger und der ständige Wetterwechsel oft sichtbar negativ auf das eigene Wohlbefinden aus. Um diesen negativen Einflüssen entgegenzuwirken und den eigenen Körper vor ihnen zu schützen, führt der Weg einiger Konsumenten direkt in die Drogerie, in der regenerierende Cremes und Co. eingekauft werden. Beim Shoppen der Produkte deren Verpackungen so einige Versprechen aufzeigen, wird der detaillierte Blick auf die Inhaltsstoffe leider häufig vergessen oder vernachlässigt. Kosmetiktrends und andere Pflegeprodukte beinhalten zum Teil hochkomplexe synthetische Substanzen, die alles andere tun als unsere Haut langfristig vor negativen Einflüssen zu schützen. Auch Naturkosmetik von vermeintlich vertrauenswürdigen Herstellern beinhaltet nicht immer ausschließlich gesunde Inhaltsstoffe. Die beste Lösung, um diese Ungewissheit zu umgehen und den Schutz der eigenen Haut sicherzustellen: DIY-Kosmetik oder in anderen Worten „selbstgemachte Kosmetik“. Wir verraten dir im Folgenden ein paar coole und echt einfache Tipps und Tricks, mit denen du deine Kosmetik zukünftig selbst herstellen kannst.

Basics: Das solltest du über selbst hergestellte Kosmetik wissen!

Naturkosmetik selber herzustellen ist durchaus machbar – dennoch sollten die ein oder anderen Hinweise beachtet werden, um eine lange Haltbarkeit der Produkte gewährleisten zu können. Zunächst bietet DIY-Kosmetik Konsumenten die Möglichkeit, die Wirkstoffe den eigenen individuellen Bedürfnissen anzupassen. Die Herausforderung, die sich an dieser Stelle ergibt, ist es, diese Bedürfnisse in entsprechender Weise zu identifizieren, um schließlich geeignete, naturbelassene Rohstoffe in Bio-Qualität erwerben zu können. Viele natürliche Rohstoffe wie bestimmte Wildkräuter und andere wild bewachsene Pflanzen mit heilender Kraft lassen sich dabei in der freien Natur vorfinden. Um sich mit diesen vertraut zu machen, bietet es sich an, an einer Wildkräuterwanderung teilzunehmen!

5 Ideen für DIY-Pflegeprodukte

Naturseife selber machen

Das Sieden von Naturseifen ist unglaublich beliebt und wird von Konsumenten demnach häufig durchgeführt. Die Klassiker unter den „self-made“ Seifen sind die Olivenseife, Kaffeeseife, Haarseife oder auch Weihnachtsseife.

Die Zutaten für die Olivenseife, deren Reifezeit eine Zeitspanne von gut einem halben Jahr in Anspruch nimmt, sind: 800 Gramm Olivenöl, 200 Gramm Kokosöl, 137 Gramm Natriumhydroxid und 330 Gramm destilliertes Wasser. Die eigenständig hergestellte Seife kann dabei nicht nur für den eigenen Haushalt genutzt werden, sondern ist zugleich ein kreatives Geschenk für die Liebsten!

Kosmetik selber machen

Die Makeup Trends aus der Drogerie halten Saison für Saison so einige extravagante Produkte für uns bereit. Farbenfrohe Verpackungen mit großen Versprechen locken an – So shoppen wir in regelmäßigen Intervallen die neuesten und angesagtesten Markenprodukte wie zum Beispiel zurzeit beliebte Frühlingskosmetik. Kosmetik mit schädlichen Inhaltsstoffen verstopft jedoch unsere Poren und kann das Hautbild sogar verschlechtern. Die Lösung: Schminke selber machen! Ob Lippenstift, Puder, Rouge oder sogar Wimperntusche – Das Internet ist voll von Anleitungen für die Herstellung von Kosmetikprodukten aus rein natürlichen Zutaten. Wir unterscheiden im Wesentlichen zwischen zwei verschiedenen Herangehensweisen: 1) Die Verwendung von Metalloxiden zur Farbgebung, bei der das Arbeiten mit umstrittenen Inhaltsstoffen (Parabene, Glycerin etc.) zwar nicht komplett vermieden wird, aber individuell reguliert werden kann. 2) Weiterhin ist es möglich, sich beim Kosmetik herstellen ausschließlich auf natürliche Rohstoffe zu fokussieren. Wichtig: Bevor die Produkte hergestellt werden können, muss der eigene Hauttyp identifiziert werden – an dieser Stelle wird zwischen dem kühleren (Herbst/Winter) und dem warmen (Frühling/Sommer) Typen unterschieden. Worauf wartest du noch?! Kreiere gleich jetzt deine eigenen Makeup-Highlights und gestalte deine persönlichen Frühlingstrends!

Handcreme selber machen

Wir benutzen sie ständig: Unsere Handcreme ist uns stets ein treuer Begleiter – vor allem in der kalten Jahreszeit, in der uns trockene Haut ständig plagt. Aufgrund des häufigen Benutzens der Creme ist es besonders wichtig, auf spezielle, gesunde Inhaltsstoffe Acht zu geben. Zudem nimmt die Hygiene bei der Herstellung höchste Priorität ein: Arbeitsplatz und Hände sollten gründlich gereinigt und bestenfalls desinfiziert werden.

Die Zutaten für eine self-made Handcreme mit rein natürlichen Wirkstoffen sind die Folgenden: Kakaobutter und Sheabutter als Konsistenzgeber sowie Jojobaöl und Mandelöl als Pflegestoffe. Wer statt auf einen natürlichen Geruch auf eine verführerische Duftnote setzt, kann zudem auf ästhetische Öle zurückgreifen, wenn die Handcreme bereits abgekühlt ist.

Augencreme selber machen

Da die Haut um die Augen herum sehr dünn und überaus empfindlich ist, ist bei der Herstellung einer Augencreme Vorsicht geboten! Die empfindliche Augenpartie benötigt eine zarte, spezielle Pflege, mit der Trockenheitsfältchen vermieden werden können. Ein besonders beliebtes DIY-Produkt: Die Kakaobutter-Augencreme. Diese wirkt wie eine Maske, ist besonders reichhaltig und lässt sich idealerweise nachts anwenden. Mit den drei Grundzutaten Vaseline, Kokosöl und Kakaobutter lässt sich die pflegende Augencreme im Handumdrehen herstellen. Die Zutaten hierbei zunächst in einem hitzebeständigen Glas in der Mikrowelle erhitzen (etwa 10 Sekunden lang), die Mischung dann gut verrühren und in einem verschließbaren Glas abkühlen lassen! Eine Alternative zur Kakaobutter-Augencreme ist das kühlende Aloe Vera Gel.

Badezusätze selber machen

Unter den DIY-Produkten stehen die sogenannten „sprudelnden Badebomben“ als prickelnde Badezusätze in der Liste ganz oben, denn diese werden nicht nur selbst genutzt, sondern lassen sich auch super verschenken. Die Zutaten: 250 Gramm Natron, 125 Gramm Zitronensäure, 40 Gramm Stärke, 50 Gramm Milchpulver, 65 Gramm Kakaobutter, 1 Esslöffel Mandelöl und 1 Esslöffel Badeöl. Um die Badekugeln auch optisch attraktiv zu gestalten, können schöne Blüten-Förmchen und Papierhüllen in Blütenformen etc. verwendet werden!

Das Fazit: Kosmetik zum selber machen

Solltest du dich nun fragen: „Warum Kosmetik selbst machen, wenn ich doch einfach in die Drogerie gehen könnte und dort Naturprodukte einkaufen kann?“, ist hier die Antwort: Ein Großteil der Cremes und Co. beinhaltet schädliche Inhaltsstoffe und viele Chemikalien, die schlichtweg nicht gut für uns und für unseren Körper sind. Auch in „Naturprodukten“ befinden sich oft die ein oder anderen umstrittenen Wirkstoffe. Der höhere Preis, der dann investiert wird, ist demnach nicht immer berechtigt. Sich also Zeit dafür zu nehmen, die täglich verwendete Bodylotion, Gesichtscreme und Co. selber zu machen, lohnt sich auf lange Sicht – preislich und vor allem im Bezug auf die eigene Gesundheit! Zudem sollten wir dem Wegwerf-Trend, den wir auch in der Modewelt erleben, klar entgegenwirken. Ebenso wie im Bereich der Kosmetik, können Damenmode (Damenjeans, Damenpullover oder Damenshirts) und Herrenmode weiterverarbeitet und kreativ gestaltet werden (DIY-Mode). Anstatt stets die neuesten Trends in großen Mengen einzukaufen (z.B. Frühlingsmode), sollten wir unsere Kleidung durch angesagte und flippige Accessoires aufpeppen – so werden sie im Handumdrehen zu absoluten Modetrends 2018.

Accessoires für Damen auf HoseOnline.de kaufen

Investieren wir Zeit und ein wenig Aufwand in die Langzeit-Verwendung unserer Kleidung und Kosmetik, tragen und benutzen wir diese mit einem ganz anderen, viel besseren Gefühl! Wir setzen dann nicht nur individuelle Modetrends, sondern gehen mit unseren eigenständig hergestellten Pflegeprodukten mit gutem Beispiel voran und werden zum Trendsetter in der Kosmetik 2018!

Neugierig? Setze gleich jetzt dein ein oder anderen Tipp um und entscheide dich zukünftig gelegentlich dafür, deine Hautcreme, Gesichtscreme und Co. selber zu machen.

 

Das könnte dich auch interessieren

2 Kommentare

  • Reply everyone'starling 12. März 2018 at 11:13

    Toller Beitrag 🙂 Wirklich sehr informativ!
    Sei ganz lieb gegrüßt und hab einen tollen Wochenstart,
    Walli und Kathi von http://www.everyonestarling.com

    • Reply Hanna 12. März 2018 at 11:32

      Hallo ihr Beiden!

      Herzichen Dank und euch natürlich auch einen wunderbaren Start in die neue Woche.

      Viele Grüße,
      Hanna

    Schreibe einen Kommentar


    Der HoseOnline-Shop – ein wahres Einkaufserlebnis

    Sie shoppen unglaublich gern bequem und sicher von zu Hause aus?
    Dann wird der Einkauf in unserem Shop zu einem großen Vergnügen
    für Sie! Verlassen Sie sich auf…


    einen Trusted Shop
    eine riesige Auswahl an Markenjeans sowie aktuelle Kollektionen
    einen kostenlosen, schnellen und reibungslosen Versand Ihrer
    neuen Errungenschaften

    Tauchen Sie jetzt in den HoseOnline-Shop ein.

    Eierund Geschenkgutschein

    Viel Spaß beim Shoppen!
    Ihr Team von HoseOnline.de