Tipps und Trends

Festivalsaison 2022: alles für dein Survival Kit

24. April 2022
Viele Menschen stehen nachts vor einer Festivalbühne und feiern

Festival Guide

Nicht mehr lange, dann ist es endlich soweit: Nach insgesamt zwei Jahren, in denen die meisten Festivals pandemiebedingt verschoben oder abgesagt wurden, steht die Festivalsaison endlich wieder in den Startlöchern! Während einige mit Festivals jeglicher Art noch keine Berührungspunkte hatten, können es andere kaum erwarten.

Ich packe meinen Koffer und nehme mit… ja, was denn eigentlich? Warst du schon einmal auf einem Festival, dann weißt du, dass es mit dem Festivalticket, einer hübschen Damenjeans und einem Wurfzelt noch lange nicht getan ist – wir verraten dir, welche Dinge auf einem Festival auf keinen Fall fehlen dürfen!

Zwei Hände wurden zu einem Herzen geformt, darin befindet sich buntes Farbpulver

Holi Festival

Das muss in dein Festival Survival Kit

Festival ist nicht gleich Festival? Das mag stimmen, denn mittlerweile ist etwas für absolut jeden Geschmack dabei: Wer gerne zu Rock, Pop, Rap, Jazz oder elektronischer Musik feiert, wird auf einem Musikfestival eine unvergessliche Zeit haben. Steht die Musik für dich nicht an allererster Stelle, könnte das bunte Holi Festival genau dein Ding sein.

Ganz gleich, für welches Festival du dich entscheidest, eins haben sie alle gemein: Es wird bis in die Puppen getanzt, gefeiert und Spaß gehabt. Damit du dein Event sorgenfrei genießen kannst, solltest du einige Dinge auf keinen Fall zuhause lassen!

Schau, was erlaubt ist

Die oberste Regel vor dem Festivalbesuch: Informiere dich vorab darüber, welche Gegenstände auf dem Gelände erlaubt sind. Nichts ist blöder, als wenn du voller Vorfreude dein Festivalzubehör packst und es am Einlass wieder abgeben musst – häufig bekommst du dieses danach gar nicht wieder.

Für das Infield

Der Bereich eines Festivals, in dem sich die Bühnen befinden, wird als Infield bezeichnet – hier ist immer etwas los. Du solltest bedenken, dass ein Tag auf einem Festival ganz schön lang werden kann – schließlich feierst du meist bis in die Nacht oder sogar bis zum Morgengrauen.

Bauchtasche

Damit du während der Auftritte deiner Lieblingsbands auch die Hände frei hast und mitfeiern kannst, ist eine Tasche ein absolutes Festival Must-have. Umhängetaschen, Rucksäcke, Jutebeutel und Co. bergen leider ein hohes Diebstahlrisiko – und wer will sich schon die ganze Zeit Sorgen um seine Sachen machen müssen? Die Bauchtasche minimiert die Gefahr ungemein: Da du sie vorne am Bauch oder umgehängt vor der Brust trägst, haben es Langfinger schwieriger und du hast all deine Essentials griffbereit.

Trinken, trinken, trinken

Dass die meisten Festivals in den Sommermonaten stattfinden, sorgt nicht nur für tolles Wetter und lange Nächte – es kann auch ziemlich heiß werden. Achte deshalb unbedingt auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr. Eigene Getränke darfst du in der Regel nicht auf das Festivalgelände mitnehmen. Entweder kaufst du dir an den zahlreichen Ständen etwas oder – wertvoller Tipp – nimmst dir eine faltbare Trinkflasche mit und füllst sie an den Wasserstellen auf. Kostet deutlich weniger, du musst nicht anstehen und wenn du ein Modell mit Karabinerhaken hast, kannst du dir die Flasche ganz einfach an der Gürtelschlaufe oder der Bauchtasche festmachen. So hast du die Hände frei, wenn du deinem Lieblings-Act aus der Menge zujubelst!

Viele Menschen vor einer Konzertbühne jubeln

Festival Tipps

Sonnenschutz

Neben ausreichendem Trinken solltest du auch auf deine Haut achten, sonst gibt’s einen fiesen Sonnenbrand. Sonnencreme mit einem hohen Lichtschutzfaktor, eine (stylische) Kopfbedeckung und eine Sonnenbrille sollten unbedingt mit im Gepäck sein.

Regenschutz

Ja, auf einem Festival kann es leider auch regnen. Da es meistens sowieso ganz anders kommt, als man denkt, ist ein platzsparend verpacktes Regencape keine schlechte Idee. Regenschirme sind meistens – aus gutem Grund – nicht auf dem Gelände erlaubt. Wer möchte schon einen Regenschirm im Sichtfeld haben?

Erste Hilfe-Kit

Auch wenn wir dir nicht wünschen, dass du es benutzen musst – ein kleines Notfallpaket ist unverzichtbar. Wenn du die ganze Nacht in deinen neuen Sandalen durchtanzt, freuen sich deine Füße über Blasenpflaster. Auch normale Pflaster sowie Tabletten gegen Schmerzen und Durchfall sollten nicht fehlen.

Reinigungsmittel

Auf einem Festival wird Hygiene meist eher klein geschrieben. Ist in deiner Bauchtasche noch Platz, solltest du also unbedingt eine kleine Flasche Desinfektionsmittel oder -tücher mitnehmen! Auch Sitzunterlagen für das Dixiklo sind eine Überlegung wert.

Für das Campinggelände

Eine Feuerschale und Campingstühle stehen vor Zelten

Festival Zubehör

Der Schlafplatz

Wirst du für mehrere Tage auf dem Festivalgelände “wohnen”, ist ein Schlafplatz unerlässlich. Viele Menschen entscheiden sich für ein Zelt – dieses sollte wetterfest sein und genügend Platz für dich und deine Habseligkeiten bieten. Möchtest du es beim Camping besonders komfortabel haben, greifst du zu einem Zelt, in dem du problemlos stehen kannst.
Eine Isomatte inklusive Schlafsack reicht dir vielleicht, gemütlicher wird’s allerdings mit einer (sich selbst aufblasenden) Luftmatratze. Hast du noch Platz im Gepäck, kannst du den Schlafsack natürlich auch gegen richtige Bettwäsche tauschen, denn selbst im Sommer sind die Nächte oft kühl.

Schlafzubehör

Eins steht fest: Dein Schlafrhythmus wird auf deinem Lieblingsfestival mit Sicherheit anders sein als im Alltag. Nach stundenlangem Feiern bist du müde und könntest sofort ins Bett fallen? Kein Problem, wäre da nicht die laute Musik deiner Campingnachbarn und die Sonne, die früh morgens schon wieder scheint. Ohrstöpsel und eine Schlafmaske schaffen Abhilfe.

Ohrstöpsel lohnen sich doppelt: In der ersten Reihe vor der Bühne kann es sehr laut werden. Deine Lieblingsmusik hörst du trotzdem und deine Ohren werden es dir danken.

Camping Zubehör

Stehst du lange in der Menschenmenge, feierst und tanzt – und das wirst du auf einem Festival mit Sicherheit tun – brauchen deine Füße auch mal eine Pause. Ein Campingstuhl ist also ein absolutes Muss auf deiner Packliste.

Falls du dich nicht das ganze Wochenende durch das leckere (aber zumeist ziemlich hochpreisige) Angebot der Festival-Gastronomie futtern möchtest, solltest du unbedingt an einen Campingkocher und einen Grill denken. Auf einigen Festivals in Deutschland ist es mittlerweile üblich, dass ein Pop-Up-Supermarkt die Feierwütigen mit beispielsweise frischem Obst und Gemüse, Grillgut und warmem Gebäck versorgt. So kannst du dein Gepäck um einiges reduzieren und musst trotzdem nicht auf abwechslungsreiche Kost verzichten. 3 Tage Dosenravioli war gestern!

Menschen befinden sich auf einem Festivalgelände

Festival Outfit

Finde dein Festival Outfit

Angepasst an das Event

Mittlerweile gibt es so viele unterschiedliche Festivals, dass es das eine Festival Outfit nicht gibt. Trage das, worin du dich wohlfühlst und passe deinen Look deinem Festival an. Ob düster auf dem M’era Luna, farbenfroh auf dem Coachella oder ganz in Weiß auf einem Holi-Festival – dein Look sollte stylisch und dennoch bequem sein.

Frisur

Entscheide dich für eine hübsche Frisur, die dir die Haare aus dem Gesicht hält, und zu deinem Festival Look passt. Dafür kannst du zum Beispiel deine Haare oder einzelne Partien flechten, hochbinden oder mit Farbe arbeiten. Erlaubt ist hier alles, was dir gefällt! Zum Schluss fehlen noch modische Accessoires, nach Bedarf (gaaanz viel) Glitzer – fertig!

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar