Tipps und Trends

Konfirmationskleidung: Dos und Don’ts

3. April 2022
Junger Mann in Sakko, Hemd und Hose mit Gürtel

Konfirmation Kleidung

Mit dem Frühling beginnt in jedem Jahr die Saison der Konfirmationen. Über einen langen Zeitraum hinweg haben sich die Konfirmanden regelmäßig auf die Segenshandlung vorbereitet, die in der evangelischen Gemeinde traditionell den Eintritt in das kirchliche Erwachsenenalter markiert. Die Jugendlichen bestätigen bei der Zeremonie ihren Glauben und meist ist es für sie der erste große festliche Anlass nach ihrer Taufe – und dieser bedeutet nicht nur den Kindern selbst viel, sondern auch Familie und Freunden. Nachdem die Konfirmationseinladungen verschickt wurden, sind es meist die Eltern, die ihre Kinder fragen: Was möchtest du zur Konfirmation anziehen? Damit du deinen Kindern mit Rat und Tat zur Seite stehst, verraten wir dir, welche Dos und Don’ts du bei der Outfitwahl für die Konfirmation 2022 beachten musst.

Don’ts für die Konfirmationskleidung

Zu viel Haut zeigen

Kleid von hinten mit tief ausgeschnittenem Rücken

Konfirmation Outfit

Traditionell dürfen sich Konfirmanden an ihrem großen Tag so richtig herausputzen. Sie stehen im Mittelpunkt des Geschehens und sollen sich wohlfühlen. Trotzdem darfst du dein Kind gerne ausbremsen, wenn es zu sehr von der Kleiderordnung abweichen möchte. Zwar bietet die aktuelle Damenmode und Herrenmode einige aufregende Kombinationen und die Modetrends 2022 warten darauf, entdeckt zu werden.

Doch beliebte Cut-Outs oder Schnürdetails kommen bei diesem Event weniger gut an. Generell sollten die Schultern und Knie durch das Konfirmationsoutfit bedeckt werden. Bedenke, dass die Konfirmation in einer Kirche stattfindet und tief ausgeschnittene Looks kaum auf Begeisterung stoßen werden – sowohl bei dem Dekolleté als auch am Rücken.

Auffällige Muster

Zwar ist der gewünschte Dresscode für Konfirmationen in den vergangenen Jahren etwas lockerer geworden, trotzdem musst du bedenken, dass es sich um keine Modenschau handelt. Dezente Muster auf Anzug, Kleidern und Co. können dem Konfirmationslook eine besondere Note verleihen. Outfits mit kräftigem Muster und Animalprint wie Zebra oder Leopard sollten aber lieber im Kleiderschrank bleiben. Auch als Gast bei der Konfirmation deiner Kinder solltest du diesen Punkt berücksichtigen, denn die Kleidung für Konfirmationsgäste orientiert sich ebenfalls an einem Dresscode.

Die klassische Blue Jeans

Zugegeben, die klassisch blaue Damenjeans oder Herrenjeans kannst du normalerweise zu vielen Anlässen tragen. Für die Konfirmation eignet sie sich mit ihrem lässigen Look oder Destroyed Effekten aber nicht.

Unpassende und nicht sitzende Schuhe

Converse Sneakers von oben, einer liegend, einer stehend

Konfirmation Schuhe

Ob bei der Zeremonie in der Kirche oder bei den anschließenden Festlichkeiten: Am Tag der Konfirmation werden die Jugendlichen lange stehen und einige Schritte zurücklegen. Umso wichtiger ist daher das passende Schuhwerk. Beliebte Schuhe für die Konfirmation sind Anzugschuhe, Ballerinas oder Schuhe mit Absatz. Es ist eine große Hilfe, wenn du bei der Wahl der Schuhe besonders auf das äußere Erscheinungsbild und die Gangart achtest.

Zu hohe Absätze müssen bei einer Konfirmation nicht sein. Häufig fehlt es an Übung, in ihnen zu laufen und schmerzende Zehen und Fersen sind unerwünschte Souvenirs der Feierlichkeiten. Zu alltäglich sollten die Schuhe aber dennoch nicht sein, besonders, wenn es sich um bunte, auffällige, klobige oder dreckige Sneaker handelt. Einfarbige weiße oder schwarze Turnschuhe könnten unter Umständen in Ordnung sein.

Dos für die Konfirmationskleidung

Festliche Outfits

Ein klassisches Konfirmationsoutfit zeichnet sich durch seine schlichte Eleganz aus. Daher sind Konfirmationskleider und Anzüge für die Konfirmation sehr beliebt. Aber auch die Kombination aus Sakko, Krawatte oder Fliege und dunkler Stoffhose wird mittlerweile häufig getragen. Außerdem kannst du deinem Kind auch zu Rock und Bluse oder einem Hosenanzug raten, um dem Anlass entsprechend gekleidet zu sein.

Gedeckte Farben

In der Vergangenheit gehörte Schwarz zu den beliebtesten Farben für Konfirmationen. Doch mittlerweile haben sich auch Beige- und Blautöne für den Anlass etabliert. Die Kleidung für die Konfirmation muss nicht farblos sein, sollte aber gleichzeitig nicht zu sehr auffallen. Besonders gedeckte Farben wie ein dunkles Rot oder Dunkelgrün eignen sich daher gut. Sie sind alles andere als langweilig, dennoch zurückhaltend und angemessen.

Blusenausschnitt mit einem goldenen Kreuz als Kette

Konfirmation Schmuck

Dezenter Schmuck

Mit filigranem Schmuck unterstreicht deine Tochter oder dein Sohn die Besonderheit der Konfirmation. Neben Accessoires wie Ketten mit religiösen Symbolen sind auch Uhren und Ohrringe sehr gerne gesehen. Hierbei kann dein Kind seine persönliche Note einbringen und zauberhafte Akzente setzen. In erster Linie sind Roségold, Silber und Gold eine gute Wahl für die Materialien – hochwertige Stücke sind einfach angemessener als Modeschmuck.

Auf die Wünsche der Konfirmanden hören

Natürlich möchtest du, dass dein Kind an seinem großen Tag hervorragend aussieht. Doch oft genug unterscheiden sich die Geschmäcker von Eltern und Kindern. Gib gerne deine ehrliche Meinung ab und bewahre den Blick für die Anforderungen des Anlasses, doch höre auch auf die Wünsche des Konfirmanden – denn immerhin soll besonders er sich wohlfühlen.

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar