Tipps und Trends

Aus Alt mach Neu: Mode recyceln

22. November 2020
Mode upcyceln

Mode upcyceln

Spätestens beim Ausmisten des Kleiderschranks fallen euch Kleidungsstücke in die Hände, die ihr nicht mehr braucht – sei es, weil sie nicht gefallen oder weil sie kaputt sind. Altkleidersammlung und Mülltonne sind in diesem Fall aber nicht die beiden einzigen Optionen, die euch zur Auswahl stehen. Alte Kleidung neu verwerten ist das Motto!

Alte Kleidung upcyceln

Schnipp, schnapp: kürzen

Oberteile

Ihr zieht die Strickjacke oder das Langarmshirt nicht mehr an, weil die Ärmelenden abgestoßen sind oder an Farbe verloren haben? Mit einer scharfen Schere könnt ihr den Ärmel an jeder beliebigen Stelle kürzen. Das Material rollt sich nach dem Schneiden oft auf und bildet dadurch ganz ohne Nähen einen ansehnlichen Abschluss.

Jeans

Das gleiche Prinzip funktioniert bei Damenjeans oder Herrenjeans. Zu kurze, lange oder kaputte Hosen könnt ihr zu Hot Pants oder Bermudas umfunktionieren. Auch hier müsst ihr keine Nähmaschine zu Hause haben, denn ein offener Saum oder gekrempeltes Bein liegen nach wie vor im Trend. So habt ihr also ganz leicht Neues aus alten Jeans geschaffen!

Kleidung veredeln

Tragt ihr ein Basic nicht, weil es euch zu langweilig ist, könnt ihr das T-Shirt pimpen. Pailletten annähen ist sehr simpel und sorgt für einen schnellen, glamourösen Effekt. Aber auch Raffungen sind mit einer Anleitung für den Laien kein Problem. Das Umfärben, zum Beispiel mit der Batik-Methode, ist eine weitere Option für öde Oberteile, vor allem in der Herrenmode.

Alte Kleidung wiederverwerten

Kreativ wird es, wenn ihr euer Kleidungsstück nicht mit dem eigentlichen Sinn weiterverwendet, sondern ihm eine neue Funktion zuordnet.

Strumpfhosen

Helferlein im Haushalt

Sie sind das Multitasking-Phänomen der Damenmode: Strumpfhosen. Sie gehen oft so schnell kaputt, dass wir für sie wirklich mehrere Verwendungen brauchen. Solche, bei denen Hopfen und Malz verloren ist, eignen sich zum Fensterputzen. Streifen lassen sich mit dem Kleidungsstück entfernen. Außerdem lädt sich das Material bei Reibung elektrostatisch auf, weswegen es als Staubtuch eine gute Wahl ist.

Zum Säckchen umfunktionieren

Kaputte Strumpfhosen verwerten

Kaputte Strumpfhosen verwerten

Basteln mit alten Strumpfhosen – why not. Wenn ein längeres Stück noch intakt ist, könnt ihr es zum Gemüsesack, zum Beispiel für Zwiebeln, umfunktionieren, um die lästigen Schalenreste beisammen zu halten.

Nicht nur als Gemüsesack, auch als Duftsäckchen macht sich die alte Strumpfhose bestens. Um sie mit Lavendel oder Potpourri zu füllen, braucht ihr nur ein kleines Stück, das ihr knotet. So könnt ihr eine kaputte Strumpfhose verwenden, ohne Teile davon zu verschwenden.

Alte Jeans verwerten

Macht euch keine großen Hoffnungen, dass ihr einer alten Jeans schnell neues Leben einhauchen könnt, sofern es nicht nur ums Kürzen geht. Für fast alle Ideen braucht ihr näherisches Geschick. Besitzt ihr dies, könnt ihr starke Wohnhighlights wie Kissen und Pinnwände oder Mode-Accessoires wie Handtaschen herstellen. Macht euch aber auf teils umfassende Anleitungen gefasst.

T-Shirts

Einzigartige Masken

Da Einwegmasken keine Dauerlösung sind, könnt ihr aus einem alten T-Shirt eine waschbare Maske ohne Nähen anfertigen. Dazu braucht ihr nur ein Stück Stoff, das elastisch und für euer Gesicht groß genug ist. Schneidet in das Rechteck an den beiden Außenseiten Schlitze für eure Ohren hinein und fertig ist die DIY Mode.

Wiederverwendbares Geschenkband

Alte Shirts verwerten, das ist die umweltfreundliche Devise. Wenn ihr ein dehnbares Shirt in schmale Streifen schneidet, müsst ihr es nur noch an den beiden Enden straff ziehen, damit sich die Schnittkanten zusammenrollen – schon habt ihr wiederverwendbares Geschenkband produziert! Der Effekt kommt besonders gut zur Geltung, wenn es sich um bunte oder gemusterte Shirts handelt.

Schuhe

Den grünen Daumen entdecken

Sneaker oder Gummistiefel lassen sich vor allem vor der Haustür oder im Vorgarten als Blumentopf nutzen. Soll es nicht rustikal, sondern schicker aussehen, könnt ihr Schuhen mit Lackspray ein neues Antlitz verpassen. Total stylisch sehen übrigens alte High Heels aus, wenn ihr in den vorderen Teil eine Sukkulente einpflanzt.

Zur Garderobe umwandeln

Nicht nur draußen, sondern auch drinnen machen alte Schuhe mit Absätzen eine gute Figur. Dort könnt ihr sie zum Beispiel unter die Tür gekeilt als Stopper verwenden. Mit ein bisschen handwerklichem Geschick könnt ihr auch eine Garderobe aus alten High Heels fertigen, wobei die Absätze als Haken dienen.

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar