Allgemein Tipps und Trends

So überstehst du den Stadionbesuch im Winter!

7. November 2021
Jubelnde Fans im Fußballstadion

Stadion Winter Tipps

Die Tage werden immer kürzer, die Bäume verlieren so langsam ihre Blätter und die Temperatur bewegt sich auf den Minusbereich zu. Bei eisiger Kälte verbringen die meisten von uns den Nachmittag am liebsten zuhause im Warmen. Doch was ist, wenn das nächste Fußballspiel ansteht? Die Bundesliga macht schließlich nur eine kurze Winterpause und ein eingefleischter Fußballfan wird den nächsten Spieltag sicherlich trotz Kälte im Stadion verbringen wollen. Die wichtigste Frage lautet dann: Was können wir dafür tun, um den Stadionbesuch ohne Frostbeulen zu überstehen?

Die richtige Kleidung & Vorbereitung

Am naheliegendsten und wichtigsten ist es natürlich, dass du dich passend anziehst, um der Kälte zu trotzen. Doch das kann ganz schön schwierig werden, denn du möchtest weder in der Warteschlange frieren noch beim Bejubeln deiner Mannschaft ins Schwitzen kommen. Wir verraten dir, worauf es beim perfekten Stadion Winter Outfit ankommt.

Detailaufnahme vom Oberkörper einer Frau, die mehrere Kleidungsschichten trägt

Layering Stadion Besuch

Layering Look

Vom Layering Prinzip hast du sicherlich schon einmal gehört. Du schichtest hier mehrere, eher dünne Kleidungsstücke übereinander: Unterhemd, T-Shirt, Langarmshirt, Pullover, Jacke. Mehr ist hier mehr! Am besten funktioniert dieses System übrigens, wenn du Teile von unterschiedlicher Dicke und aus verschiedenen Materialien verwendest. Zwischen den einzelnen Kleidungsstücken wird beim Layering Prinzip mehr Luft als Wärmeisolator gespeichert, als wenn du nur wenige sehr dicke Teile trägst. Sollte dir auf der Tribüne doch zu warm werden, kannst du einfach beliebig viele Kleidungsschichten wieder ausziehen.

Für Frauen bietet es sich außerdem an, eine Strumpfhose oder Leggings unterzuziehen. So können dir Wind und Wetter garantiert nichts mehr anhaben!

Gut gefüttert

Der Layering Look funktioniert am besten mit Oberteilen. Wenn es um die Wahl der Hose geht, solltest du zu einer Damenjeans mit Winter Denim oder zu einer Hose mit Futter greifen. Hier gibt es sowohl tierische Futter wie beispielsweise Wolle, aber auch vegane Optionen.

Obenrum wählst du am besten eine gefütterte Herrenjacke, denn auch diese bietet dir eine wunderbare Wärmeisolation und sieht dazu auch noch echt gut aus!

Junger Mann in blauer Winterjacke mit Mütze und Schal

Stadion Winter Kleidung

Accessoires: schick und wirkungsvoll

Jetzt, wo wir den größten Teil unseres Körpers gut eingekleidet haben, widmen wir uns den kleineren, aber nicht weniger wichtigen Körperteilen: Hände, Hals und Kopf wollen schließlich auch gut vor der Kälte geschützt sein. Accessoires wie Handschuhe, Schal und eine Kopfbedeckung sind also Pflicht. Für Letzteres eignen sich die klassische Mütze oder ein geschmackvolles Stirnband, den diese wärmen auch deine Ohren und beugen so einer Mittelohrentzündung vor. Möchtest du deine Ohren besonders gut vor der Eiseskälte schützen, steckst du dir zusätzlich Ohropax ein. Mittlerweile gibt es von jeder größeren Fußballmannschaft Accessoires im Vereinslook, sodass du auch im Winter stilecht mitfiebern kannst!

Die Haut gut versorgen

Kalte Luft entzieht unserer Haut Feuchtigkeit. Das Resultat: ausgetrocknete Haut. Damit es gar nicht erst soweit kommt, solltest du auch deiner Haut ein wenig Aufmerksamkeit schenken, wenn es um die Vorbereitung des Stadionbesuchs geht. Am besten eignet sich eine reichhaltige Creme mit einem hohen Fettanteil. Aber Achtung! Die Creme darf auf keinen Fall auf reiner Wasserbasis sein, denn im schlimmsten Fall schützt du deine Haut nicht, sondern fängst dir eine Erfrierung ein.

Im Stadion – (k)eine Zitterpartie

Du bist jetzt optimal auf deinen Stadionbesuch vorbereitet und das Wetter kann dir fast nichts mehr anhaben. Wichtig ist nun, dass du auch im Stadion dafür sorgst, dass dein Körper nicht allzu sehr auskühlt.

Isolierende Sitzunterlage

Damit dir die Kälte nicht buchstäblich bis in die Knochen dringt, solltest du für eine Unterlage sorgen. Wenn du das Spiel im Sitzen mitverfolgst, bietet sich ein isoliertes Sitzkissen inklusive einer kuscheligen Decke an. Hast du keine Sitzunterlage zuhause, kannst du einfach zu einer zusätzlichen Daunenjacke greifen. Alternativ kannst du eine Isomatte passend zurechtschneiden und sie als Sitzunterlage verwenden.

Abwarten und Tee trinken

Auch wenn vielleicht Bier für dich das typische Stadiongetränk ist, solltest du dir überlegen, im Winter ausnahmsweise auf Tee umzusteigen. Im Gegensatz zu Bier, das dich durch seine Wirkung eher auskühlt und bei übermäßigem Konsum sogar dafür sorgen kann, dass du gefährlichen Wärmeverlust gar nicht wahrnimmst, wärmt dich ein leckerer heißer Tee in der Halbzeitpause von innen. Besonders praktisch: Auch kalte Hände kannst du wunderbar an einem Heißgetränk aufwärmen.

Mitfiebern!

Jetzt heißt es: Anpfiff! Als Fußballfan bist du jetzt wahrscheinlich in deinem Element und das ist auch gut so! Um die Körpertemperatur nicht allzu sehr sinken zu lassen, solltest du das tun, was du am besten kannst: mitfiebern, zittern (aber bitte nicht vor Kälte!), jubeln und feiern!

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar