Tipps und Trends

Kleidung verkaufen: So geht’s

21. November 2021
Laptop mit Bild von einem Oberteil

Kleidung verkaufen

Ein Fashion Detox kann zwar schön sein, ist aber oft ernüchternd: Das, was mit ein paar aussortierten Teilen angefangen hat, ist zu einem wahrhaftigen Kleiderberg herangewachsen. Oft befinden sich dort viele Schätze, die in einem guten Zustand oder sogar noch mit dem Originaletikett versehen sind. Diese Kleidung einfach zu entsorgen, ist viel zu schade und überhaupt nicht umweltfreundlich. Finde für deine aussortierte Kleidung stattdessen ein neues Zuhause!

Nachhaltig handeln

Neu oder getragen – Kleidung zu verkaufen wird heutzutage besser angenommen denn je: Nachhaltiges Handeln ist nicht mehr nur ein Trend, sondern für viele zu einer Lebenseinstellung geworden. Gerade in der Modebranche, die nicht nur schnelllebig ist, sondern sich ebenso rasant entwickelt, bekommt das Thema immer mehr Aufmerksamkeit. Um dem Negativtrend Fast Fashion zu entgehen, setzen immer mehr auf Secondhand. Das Motto lautet: Verkaufe Kleidung, die du nicht mehr trägst, statt sie zu entsorgen.

Beliebte Wege, Kleidung zu verkaufen

Lokal verkaufen

Spiegelreflexkamera mit Bild eines Oberteils

Kleidung fotografieren Tageslicht

Secondhand Laden

Wer sich mit seiner Kleidung an einen Secondhand Laden wendet, muss auf einiges achten: Es gibt bestimmte Kriterien, die deine Kleidung erfüllen muss. Diese betreffen vor allen Dingen den Zustand und die Sauberkeit des Kleidungsstücks. Hat der Secondhand Laden deines Vertrauens zu viele Artikel einer Warengruppe da, besteht das Risiko, dass deine Kleidung nicht in den Verkauf genommen werden kann und du sie wieder mitnehmen musst. Frage deshalb am besten vorher telefonisch an, ob Kapazitäten vorhanden sind.

Flohmarkt

Ein beliebter Ort zum Verkaufen aussortierter Kleidung ist der Flohmarkt: Schnell anmelden und schon kann es losgehen. Hier ist Durchhaltevermögen gefragt! Ein guter Verkaufstag auf dem Flohmarkt ist zum Leid vieler von mehreren Faktoren abhängig: Nicht nur das Wetter muss mitspielen, auch dein Standplatz und die Präsentation der Kleidung entscheidet maßgebend darüber, wie gut du deine Kleidung verkaufst.

Online verkaufen

Um sich selbst vor Stress und Enttäuschung zu bewahren, wählen immer mehr die Option “online verkaufen”.  Aber Vorsicht: Auch diese Art des Kleiderverkaufs ist mit Aufwand und Zeit verbunden. Verschiedene Online-Plattformen ermöglichen durch eine hohe Reichweite ein einfaches und zielgerichtetes Verkaufen. Bedenke, dass du durch das Einstellen, Verpacken und Versenden ein paar To Dos auf deiner Liste hast. Ein Bullet Journal hilft, die Übersicht zu behalten!

Vinted App

Was früher als Kleiderkreisel bekannt war, heißt heute Vinted – diese App ist auf Kleidung spezialisiert und hat eine gute Struktur. Schnelles und sicheres Verkaufen wird hier leicht gemacht.

Kleinanzeigen

Auch über Kleinanzeigen ist das Verkaufen von Kleidung möglich. Durch das breitgefächerte Angebot kann es allerdings sein, dass der Verkauf ein wenig länger dauert.

Frau schreibt etwas in ein Notizbuch

Bullet Journal Kleidung verkaufen

Kleidung online verkaufen: Tipps

Entscheidest du dich dazu, deine Kleidung online zu verkaufen, musst du dich darauf einstellen, dass auch hier etwas Zeit vergehen kann, bis sich etwas ergibt. Beachtest du ein paar einfache Tipps, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass du deine Kleidung gut los wirst.

Sauberkeit ist das A und O!

Versetze dich in dein Gegenüber: Wenn du Secondhand Kleidung kaufst, hast du bestimmte Erwartungen. Die Sauberkeit ist eines der höchsten Kriterien! Wasche die Kleidung, die du verkaufen möchtest, vor dem Einstellen unbedingt durch. Das gibt nicht nur ein gutes Gefühl, sondern hilft, eventuelle Mängel festzustellen.

Natürliches Licht

Um die Farbgebung so unverfälscht wie möglich rüberzubringen, fotografiere die Kleidung am besten bei natürlichem Tageslicht. Je mehr Details des Kleidungsstücks du auf den Bildern zeigst, desto seriöser kommst du bei den Interessenten an.

Transparenz: Mängel festhalten

Hast du deine Kleidung getragen, halte Mängel auf Bildern fest. In den meisten Fällen betrifft das die ungeliebten, fusselartigen Stellen, die sich nach mehrmaligem Waschen zeigen. Das sogenannte Pilling ist je nach Qualität fast unvermeidlich. Tipp: Versuche es vorsichtig mit einer Rasierklinge zu entfernen. Halte Flecken, die nicht mehr herausgehen, unbedingt separat auf Bildern fest.

Relevante Infos in die Beschreibung

Gerade wenn du deine Kleidung online verkaufst, solltest du nicht wortkarg sein. Bedenke, dass der potenzielle Käufer sich auf das verlassen muss, was du zeigst und was du schreibst. Beschreibe die Kleidung deshalb so detailliert wie möglich: Gehe beispielsweise auf die Haptik ein oder auf Details, die auf den Bildern nicht deutlich zur Geltung kommen. Materialzusammensetzung, Pflegehinweise und Zustand sind weitere Punkte. Hast du Haustiere oder lebst in einem Raucherhaushalt, solltest du das unbedingt erwähnen!

Offenes Paket, in das Kleidung gelegt wird

Kleidung online verkaufen

Kleidung ausmessen

Messe die Kleidung aus – so gibst du dem Interessenten die Möglichkeit direkt nachzumessen, ob das gute Stück denn wirklich passen würde. Das hat nicht nur einen Vorteil für den Käufer, sondern auch für dich: Die Entscheidung, ob der Artikel gekauft wird, fällt schneller.

Preis festlegen

VB – eine Abkürzung, die du dir merken solltest, wenn du online verkaufst. Mit diesem Zusatz bietest du deinen Interessenten das Kleidungsstück auf Verhandlungsbasis an. So könnt ihr euch bei Interesse auf einen Preis einigen, der für beide Seiten in Ordnung ist. Ist deine Preisvorstellung flexibel, erhöht sich die Chance, dass deine Kleidung schnell ein neues Zuhause findet.

Das könnte dich auch interessieren

2 Kommentare

  • Reply miras_world_com 22. November 2021 at 19:23

    Danke für die Tipps! Ich verkaufe meine Kleidung über eine Online Plattform. Ich verpacke es und die kümmern sich um den Rest. Liebe Grüße!

    • Reply Aileen 23. November 2021 at 8:15

      Hallo,
      vielen Dank für deinen Kommentar. Das höre ich gern! Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg beim Verkaufen deiner Kleidung.
      Liebe Grüße,
      Aileen

    Schreibe einen Kommentar