So bekommst du weiße Kleidung fleckenrein

29. Mai 2022
Wäschekorb mit weißer Wäsche

Weiße Kleidung waschen

Weiße Kleidung geht einfach immer! Die Fashionbranche sieht das offenbar ganz genauso, denn die Modetrends 2022 werden eindeutig von Weiß angeführt. Oversized Hemden, Blusenkleider, Oberteile und Hosen in Weiß sorgen in der Damenmode und Herrenmode das ganze Jahr über für stilsichere und gepflegte Looks. Doch so schön die Outfits auch aussehen mögen, man könnte meinen, dass sie in Sachen Alltagstauglichkeit an ihre Grenzen kommen. Denn beim Essen, Arbeiten und Co. sind Flecken auf weißer Kleidung keine Seltenheit. Wir verraten dir unsere liebsten Tipps, mit denen du auch die lästigsten Schmutzstellen entfernen kannst und so unbekümmert deine liebsten Styles tragen kannst.

Frau mit weißer Hose und weißem Top

Weiße Kleidung reinigen

Mit diesen Tricks sagst du Flecken den Kampf an

Schnell reagieren

Einmal nicht aufgepasst, schwappt der Kaffee aus der Tasse, direkt aufs Oberteil. Kurz nicht nachgedacht, setzt du dich auf die Wiese und hast unschöne Grasflecken auf deiner Hose. So schnell, wie Flecken auf deine weiße Kleidung gelangen können, solltest du auch ihre Reinigung in Angriff nehmen. Denn für die meisten Flüssigkeiten und Rückstände zählt: Je feuchter der Fleck noch ist, desto einfacher kann der Schmutz herausgesogen werden. Wenn du dir bereits jetzt die besten Anti-Flecken-Mittel einprägst, sparst du beim nächsten Mal wertvolle Zeit.

Textilien richtig vorbehandeln

Natürlich kann es dein erster Impuls sein, deine dreckige Kleidung einfach in die Waschmaschine zu stecken. Tatsächlich können leichte Verschmutzungen schon durch einen herkömmlichen Waschgang gereinigt werden. Allerdings verharren Flecken auf weißer Kleidung gerne hartnäckiger und es bedarf einer Vorbehandlung. Fleckenentferner sind dabei eine Möglichkeit, wobei sie häufig viele Chemikalien enthalten. Nachdem sie aufgetragen wurden, müssen sie einwirken und können danach klassisch gewaschen werden. Ein besonderer Tipp aus unserer Redaktion ist, zusätzlich einen Spültab aus der Küche in die Trommel zu tun. Alternativ gibt es auch einige Hausmittel, die Flecken verschwinden lassen.

Für jeden Fleck das richtige Mittel

Kaffeeflecken

Bräunliche Kaffeeflecken gehören wohl zu den klassischsten Verschmutzungen auf weißer Kleidung. Um sie zu beseitigen, kann entweder Gallseife benutzt werden oder sogar Mineralwasser. Das Kleidungsstück solltest du bei zweiterem großflächig begießen, damit eine bestmögliche Wirkung erzeugt wird. Anschließend empfiehlt sich eine heiße Wäsche.

Detailbild einer Hand, die ein Rotweinglas hält, mit weißer Wäsche im Hintergrund

Rotweinflecken entfernen

Schweißflecken

An warmen Tagen kann Schweiß nach dem Trocknen gelbe Verfärbungen oder Deo-Ränder auf deinem Oberteil hinterlassen. Gelbe Flecken auf weißer Kleidung lassen sich mit Essig oder Zitronensäure entfernen. Die Hausmittel werden partiell auf die betroffenen Stellen aufgetragen und können dann einweichen. Anschließend werden sie in der Maschine gewaschen. Optional: Füge Backpulver hinzu, das besonders auf Schweißflecken reagiert.

Grasflecken

Du möchtest deine weiße Kleidung in den Wäschesack tun und dann fallen dir plötzlich dunkle Grasflecken auf? In diesem Fall sind die Kombinationen aus Zucker und Wasser oder Zitronensäure und Salz gefragt. Beide Maßnahmen sollten effektiv gegen die Verschmutzung helfen. Auch Zahnpasta kann hierbei wahre Wunder wirken.

Rotwein Flecken

Wenn du deine Kleidung mit Rotwein beschmierst, kannst du als erstes eine ordentliche Portion Salz auf der betroffenen Stelle verteilen. Es nimmt die Flüssigkeit auf und kann anschließend einfach abgeklopft werden. Außerdem kannst du den Fleck mit einem Küchentuch aufsaugen, wobei du nur vorsichtig tupfen solltest und nicht reiben darfst. Zusätzlich musst du davon absehen, dafür eine Serviette zu verwenden, da diese im schlimmsten Fall weitere Farbe auf dein helles Kleidungsstück abgibt. Auch bei Rotweinflecken kann Mineralwasser helfen, welches die Farbe herauslöst. Wenn du deine Wäsche wieder weiß machen möchtest, kannst du auch Gallseife, Milch, Glasreiniger, Rasierschaum und Bleichmittel auf Sauerstoffbasis verwenden. Wenn du Blutflecken entfernen willst, kannst du diese Produkte ebenfalls nutzen.

Der wohl kurioseste, aber sehr wirksame Trick, um Rotweinflecken zu entfernen, ist das Einweichen mit Weißwein oder Sekt. Danach wird die Kleidung unter kaltem Wasser ausgespült und in die Waschmaschine getan.

Detailbild einer cremefarbenen Damenhose

Verfärbte Kleidung reinigen

Make-up Flecken

Gerade an weißen Blusenkragen bleiben gerne Make-up Reste zurück. Gallseife ist hierfür die richtige Gegenmaßnahme. Wenn du Make-up Flecken beseitigen willst, die durch fetthaltige Produkte entstanden sind, kannst du außerdem Babypuder verwenden, das das Öl herauszieht. Klopfe es vorsichtig ein, warte eine Zeit und klopfe es dann wieder heraus, bevor du das Kleidungsstück wäschst.

Verfärbte Kleidung

Manchmal sorgen nicht nur Flecken dafür, dass deine Kleidung eine besondere Pflege benötigt. Einmal nicht richtig sortiert, landet ein farbiges Kleidungsstück inmitten deiner Trommel und im Handumdrehen ist deine Wäsche verfärbt. Um verfärbte Wäsche wieder weiß bekommen zu können, kann ein Bad aus warmem Wasser und Zahnreinigertabs vorbereitet werden. In dieses wird die betroffene Kleidung eingelegt und anschließend kannst du die weiße Kleidung reinigen. Auch Natron und Backpulver können deiner Wäsche ihren alten Glanz zurückgeben.

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar